• Deutsch
  • English
  • French
Vallendar, 25. May 2005   |  Zurück zur Übersicht

CPS-Datensysteme, Anbieter von Internet-Diensten für ISPs und Web Hosting-Unternehmen, bietet seinen Kunden ab sofort sein neues ARP-System an und manifestiert damit seinen Anspruch stets innovativ und kundenorientiert zu handeln. So profitieren die Kunden von der nunmehr möglichen synchronen Echtzeitverarbeitung, die einen direkten Zugriff auf die Registrierstellen erlaubt. Damit ist CPS-Datensysteme schon jetzt für den in Kürze stattfindenden Wechsel vieler Registrierstellen auf Echtzeitsysteme, wie beispielsweise der DENIC, gerüstet. CPS-Datensysteme-Kunden werden hier also von der ersten Minute an das neue Verfahren nutzen können. Darüber hinaus wurde der Funktionsumfang erneut erweitert. So wird es den Kunden in Zukunft möglich sein, Transfer-Locks zu setzen oder aufzuheben oder aber die Reselleroberfläche komplett individuell zu gestalten.

Das neue ARP-System baut ebenso wie das alte System auf klaren Strukturen und einer verständlichen Verarbeitung auf, die eine problemlose Integration in bestehende Anwendungen ermöglichen. Durch die komplette Automatisierung entstehen zudem erhebliche Preisvorteile gegenüber anderen bzw. älteren Registrier-Systemen. Aus diesem Grund bietet CPS-Datensysteme bis Ende Juli dieses Jahres .info-Domains für nur EUR 2,50 netto im ersten Jahr (nur Registrierung) sowie in Zusammenarbeit mit Verisign Inc. vom 1. Juni bis 31. Juli 2005 die folgenden Preisaktionen an:

.cc Domains für 16 Euro netto im ersten Jahr
.tv Domains für 20 Euro netto im ersten Jahr
.bz Domains für 13 Euro netto im ersten Jahr

Um die Bedeutung der Systemumstellung zu unterstreichen, wurde auch der Webauftritt von CPS-Datensysteme (http://www.cps-datensysteme.de/) neu gestaltet. Dabei lag der Kern der Veränderungen im Bereich des Informationsangebotes bezüglich des neuen ARP-Systems.

Tel: +49 (0) 261 500 810 81
Fax: +49 (0) 261 500 810 91

Geschäftszeiten
Mo.-Fr. von 9 Uhr bis 17 Uhr

E-Mail: de.info@cpsds.de

Xing Facebook Twitter Google Plus