• Deutsch
  • English
  • French

Hier finden Sie hilfreiche Informationen. Einfach die gewünschte Frage anklicken.

|

Wie kann ich die mißbräuchliche Nutzung einer Domain melden (Abuse)?

Sollten Sie die mißbräuchliche Nutzung einer Domain entdeckt haben, so informieren Sie uns bitte unter Beschwerdeformular.

Was ist ein Registrar?

Ein Registrar ist ein Unternehmen, welches sich technisch und organisatorisch alleine auf die Domainverwaltung und ggf. angrenzende Leistungen spezialisiert hat. Ein Registrar ist vergleichbar mit einem Großhändler. Durch das umfangreiche Wissen, welches bei der Domainverwaltung auf der Registrierungsstellen-Ebene benötigt wird, ist es einem Provider selten möglich auch als Registrar zu agieren.

Domainlöschung gewünscht

Sofern Ihr Provider nicht mehr auf Ihre Anfragen reagiert, helfen wir Ihnen gerne die gewünschte Löschung Ihrer Domain durchzuführen. Ein entsprechendes Formular finden Sie unten.

Weiterführende Links: Domainlöschungs-Auftrag (CLOSE)

Warum wurde meine Domain gelöscht?

Die Löschung einer Domain kann aus verschiedenen Gründen erfolgen. Im Regelfall wird diese vom betreuenden Provider in Auftrag gegeben, dem ein entsprechender Auftrag des Domaininhabers vorliegt. Aufträge der Domaininhaber können sein

  • Löschauftrag zur sofortigen Löschung der Domain
  • Kündigung der Domain und damit Löschung zum Ende der bezahlten Laufzeit

Eine Domain kann in Ausnahmefällen auch gelöscht werden, wenn

  • ein Gerichts- oder Schiedsverfahren dies verlangt (z.B. UDRP)
  • der Domaininhaber gegen den Registriervertrag verstößt (z.B. fehlerhafte Adressdaten im WHOIS)
  • das Vertragsverhältnis zwischen dem betreuenden Provider und uns als zuständigem Registrar erlischt (z.B. wegen Vertragsbruchs)
Kann meine Domain nach Löschung wiederhergestellt werden?

Die Verfügbarkeit einer Wiederherstellung (RESTORE) einer Domain ist abhängig von der Top-Level-Domain (TLD). Sofern für die TLD verfügbar, fällt eine Domain nach der Löschung in die Wiederherstellungsphase (sog. „redemptionPeriod“, „Redemption Grace Period“ oder „Quarantäne“), die je nach TLD zwischen 30 und 40 Tagen andauert (Löschung -> Wiederherstellungsphase -> Domain frei verfügbar). Innerhalb dieser Zeitspanne kann die betreffende Domain nur für den letzten Domaininhaber reaktiviert werden. Nach Ablauf der Wiederherstellungsphase steht die Domain zur Neuregistrierung durch Dritte zur Verfügung. Die Wiederherstellungsphase wird bei einer WHOIS-Abfrage angezeigt.

Da eine Wiederherstellung kostenpflichtig ist, kann diese nur von einem durch uns autorisierten Partnerunternehmen vorgenommen werden. Die Kosten für die Wiederherstellung legt das Partnerunternehmen nach eigenem Ermessen fest.

Informationen zur Wiederherstellung erhalten Sie unter de.complaint@remove-this.cps-datensysteme.de

Kann ich verlangen, dass CPS-Datensysteme eine Domain löscht oder auf mich überträgt?

Grundsätzlich ist nur der Domaininhaber einer Domain befugt entsprechende Aufträge zu erteilen. Wir ergreifen daher weder Partei noch treffen wir Entscheidungen für oder gegen einen Antrag oder eine Aufforderung. Sofern Sie daher:

  • Ihre Rechte durch die Registrierung einer Domain verletzt sehen
  • Den Namen einer Domain für rechtlich unkorrekt halten
  • Inhalte einer unter einer Domain betriebenen Webseite für rechtlich unkorrekt halten

wenden Sie sich bitte immer an den Betreiber der Webseite bzw. den Inhaber der Domain. Nur bei Vorlage einer Entscheidung eines für diesen Fall zuständigen Gerichtes können wir handel.

Meine Homepage ist offline

Wir betreuen keine Internetseiten. Daher ist nur Ihr Provider einziger Ansprechpartner für alle Belange rund um Ihre Homepage.

Direktverwaltung der Domain über CPS

Wir betreuen keine Endkunden. Daher ist die Direktverwaltung Ihrer Domain über CPS-Datensysteme nicht möglich. Gerne empfehlen wir Ihnen jedoch einen alternativen Provider aus unserer Kundendatenbank, der Ihnen bei einem Transfer und der Einrichtung Ihrer Homepage behilflich ist.

Providerwechsel gewünscht (COM- / NET- / ORG- / BIZ- / INFO-Domain)

Sofern Ihr Provider nicht mehr auf Ihre Anfragen reagiert, helfen wir Ihnen gerne bei einem bevorstehenden Providerwechsel (KK).

Rechtlich gesehen dürfen wir nur Transfer-Anträgen zustimmen, die vom Domaininhaber (Owner-C) oder dessen Handlungsbevollmächtigtem (Admin-C) authorisiert wurden. Eine solche Authorisierung muss schriftlich (per Fax oder Briefpost) erfolgen und von einer der beiden Personen unterschrieben sein. Als Reseller (evtl. Tech-C) haben Sie leider keine Handlungsvollmacht.

Transfers für COM- / NET- / ORG- / BIZ- und INFO-Domains sind erst 60 Tage nach der Registrierung / dem letzten Transfer möglich. Dies ist eine rechtliche Beschränkung seitens der ICANN, auf welche wir keinerlei Einfluss haben!

Den für einen Transfer von COM- / NET- / ORG- / BIZ- / INFO-Domains benötigten AUTH-CODE erhalten Sie auf Wunsch per E-Mail an Ihre Owner-C E-Mail-Adresse.

Achtung: Es sind ausschließlich Providerwechsel im direkten Auftrag der jeweiligen Domaininhaber möglich. Provider / Reseller die Domains im Auftrag der Domaininhaber verwalten haben keine Verfügungsberechtigung.

Weiterführende Links: Provider-Wechsel-Schreiben (KK-OUT)

Was kostet die Bearbeitung eines Antrages?

Die Bearbeitung eines Antrages durch uns ist derzeit kostenfrei, jedoch freuen wir uns über die Spende an eine von uns unterstützte Organisation.

Wie lange dauert die Bearbeitung eines Antrages?

Derzeit benötigt die Bearbeitung eines Antrages zwischen 5 und 10 Tagen. Bitte sehen Sie in dieser Zeit von Mehrfachsendungen und Rückfragen ab. Bitte beachten Sie ebenfalls unser Beschwerdemanagement.

Providerwechsel gewünscht (DE-Domain)

Sofern Ihr Provider nicht mehr auf Ihre Anfragen reagiert, helfen wir Ihnen gerne bei einem bevorstehenden Providerwechsel (KK).

Rechtlich gesehen dürfen wir nur Transfer-Anträgen zustimmen, die vom Domaininhaber (Owner-C) oder dessen Handlungsbevollmächtigtem (Admin-C) authorisiert wurden. Eine solche Authorisierung muss schriftlich (per Fax oder Briefpost) erfolgen und von einer der beiden Personen unterschrieben sein. Als Reseller (evtl. Tech-C) haben Sie leider keine Handlungsvollmacht.

Achtung: Es sind ausschließlich Providerwechsel im direkten Auftrag der jeweiligen Domaininhaber möglich. Provider / Reseller die Domains im Auftrag der Domaininhaber verwalten haben keine Verfügungsberechtigung.

Weiterführende Links: Provider-Wechsel-Schreiben (KK-OUT)

Wie kann ich einen Dispute-Lock veranlassen?

Zur Errichtung eines Dispute-Locks einer Domain senden Sie uns bitte:

  • Ein formloses Schreiben, in dem Sie uns den Sachverhalt erläutern. Das Schreiben muss von Ihnen persönlich unterschrieben und auf Ihrem Briefpapier verfaßt sein.
  • Das Schreiben muss Ihre derzeit veranlaßten, sowie die weiter beabsichtigten Schritte aufweisen (z.B. einen DENIC-Dispute, EURID-ADR oder eine Klageerhebung gegen den Inhaber der Domain)
  • Bitte fügen Sie dem Schreiben
    - einen Auszug der WHOIS-Daten, auf denen Ihre Beschwerde beruht
    - einen Identitätsnachweis (z.B. Kopie des Personalausweises) bei.

Weiterführende Links: Dispute-Auftrag

Was leistet ein Dispute- / Complaint-Verfahren?

Auch wenn CPS-Datensysteme in laufende Auseinandersetzungen um Domains nicht eingreift, können wir die streitbefangene Domain mit einem Dispute-Lock versehen. Dieses Instrument bewirkt vor allem, dass der Domaininhaber die Domain nicht mehr auf einen Dritten übertragen kann, und verhindert somit, dass er sich der Auseinandersetzung mit Ihnen entzieht. Außerdem gewährleistet der eingerichtete Dispute-Lock, dass die betroffene Domain weder transferiert noch gelöscht werden kann.

Bitte informieren Sie sich auch über die möglichen von den jeweiligen Registries vorgesehenen Verfahren. Hier wären exemplarisch das DENIC-Dispute-Verfahren oder das EURID-ADR genannt.

Wieso verwaltet CPS meine Domains?

CPS-Datensysteme arbeitet als sogenannter Domain-Registrar. Ein Domain-Registrar verwaltet Internetdomains im Auftrag seiner Kunden. In unserem Fall zählen ausschließlich Provider und Agenturen zu unseren Kunden. Wenn Sie von einer Registrierstelle an uns verwiesen wurden, dann verwalten wir Ihre Domains im Auftrag Ihres Providers und möchten uns für Ihr Interesse an CPS-Datensysteme bedanken. Ansprechpartner ist jedoch primär Ihr Provider. Wenn Sie nicht wissen wer Ihr Provider ist, dann kann Ihnen ggf. die sog. WHOIS (öffentliche Datenbank der Domaininhaber- und -Verwalterdaten) helfen, welche Sie unter dem unten stehenden Link finden.

Weiterführende Links: Web-WHOIS Abfrage

Was bedeutet Transit- / Hold-Status?

Soll eine Domain nicht mehr durch uns verwaltet werden, wurde jedoch seitens des Domain-Inhabers kein Löschungsauftrag erteilt, so können wir die Domain in den Transit / Hold geben. Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte den FAQs der zuständigen Registrierstellen.

Weiterführende Links: DENIC eG Transit FAQs

Änderung der WHOIS-Daten

Änderungen an den WHOIS-Daten darf entweder

  • nur der zuständige Provider
  • oder der Domaininhaber

ausführen. Der zuständige Provider kann solche Änderungen automatisiert abwickeln. Sollten Sie als Domaininhaber Änderungen an Ihren WHOIS-Daten wünschen, so wenden Sie sich bitte immer zuerst an Ihren Provider. Sollte dieser tatsächlich nicht erreichbar sein, so können Sie mit den folgenden Fomularen eine Änderung der Daten erbitten.

Weiterführende Links: Update-Auftrag (Owner-Change / DNS-Update)

Tel: +49 (0) 261 500 810 81
Fax: +49 (0) 261 500 810 91

Geschäftszeiten
Mo.-Fr. von 9 Uhr bis 17 Uhr

E-Mail: de.info@cpsds.de

Xing Facebook Twitter Google Plus